Erzbischof Tschang In-Nam, Apostolischer Nuntius in Uganda

| 605 klicks

ROM, 28. August 2007 (ZENIT.org).- Benedikt XVI. hat Erzbischof Paul Tschang In-Nam zum neuen Apostolischen Nuntius für Uganda ernannt.



Der aus Südkorea stammende kirchliche Würdenträger ist bisher als Apostolischer Nuntius in Bangladesch im Einsatz gewesen. Wie der Heilige Stuhl am Montag berichtete, tritt er nun das Erbe von Erzbischof Christophe Pierre an, der im März dieses Jahres zum Apostolischen Nuntius für Mexiko ernannt worden war.

Erzbischof Tschang In-Nam wurde im Oktober 1949 in Seoul geboren. Die Priesterweihe empfing er am 17. Dezember 1976. Papst Johannes Paul II. weihte ihn am 6. Januar 2003 zum Bischof, nachdem er ihn zum offiziellen Vertreter des Heiligen Stuhls in Bangladesh ernannt hatte. Der neue Apostolische Nuntius in Uganda spricht neben seiner Muttersprache auch Englisch, Französisch, Spanisch und Deutsch.