Ettore Gotti Tedeschi, neuer Leiter der Vatikan-Bank IOR

| 1765 klicks

ROM, 23. September 2009 (ZENIT.org).- Professor Ettore Gotti Tedeschi, Präsident der „Santander Consumer Bank", wird in Zukunft die Geschicke der Vatikan-Bank IOR (Istituto per le Opere di Religione) in die Hand nehmen. Das wurde heute, Mittwoch, vom Heiligen Stuhl bekannt gegeben.

Die von Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone geleitete Kardinalskommission, die die Geschäfte der Bank überwacht, hat mit Dr. Ronaldo Hermann Schmitz einen Deutschen zum Aufsichtsrat-Vizepräsidenten ernannt. Dem neu gewählten Bankenvorstand gehören außerdem noch Dr. Carl Anderson, oberster Kolumbus-Ritter (USA); Dr. Giovanni De Censi, Präsident von „Credito Valtellinese" (Italien), und Dr. Manuel Soto Serrano (Spanien) an.

Dem bisherigen Aufsichtsratschef Professor Angelo Caloia, der die Vatikan-Bank die letzten 20 Jahre hindurch geleitet hatte, und seinen Mitarbeitern im Aufsichtsrat, deren Rücktrittsgesuche angenommen worden waren, haben die Kardinäle für ihren großzügigen Einsatz gedankt.

Gotto Tedeschi (64) ist Professor für Wirtschaftsethik und schreibt seit einiger Zeit immer wieder im „Osservatore Romano", der Zeitung des Vatikans, über wirtschaftliche Fragestellungen. In einem Interview mit derselben Zeitung bekräftigte er unlängst, dass man Papst Benedikt XVI. für dessen Enzyklika caritas in veritate den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften verleihen sollte.