Etwas Musikalisch-Heiteres zum Sonntag

"Wochenend und Sonnenschein" von den "Comedian Harmonists"

Rom, (ZENIT.org) Britta Dörre | 358 klicks

Die „Comedian Harmonists“ waren eine sechsköpfige „a-capella“-Vokalgruppe, die aus Ari Leschnikoff (1. Tenor), Erich A. Collin (2. Tenor), Harry Frommermann (3. Tenor), Roman Cycowski (Bariton), Robert Biberti (Bass) und Erwin Bootz (Pianist) bestand. Die Gruppe, die 1927 gegründet worden und der im Januar 1930 der Durchbruch gelungen war, veröffentlichte „Wochenend und Sonnenschein“ am 22. August 1930. Es handelt sich um eine Coverversion des englischsprachigen Stücks „Happy Days Are Here Again“. Da drei der Comedian Harmonists, Collin, Frommermann und Cycowski, Juden waren, erhielten die „Comedian Harmonists“ ab dem 1. Mai 1934 Auftrittsverbot.

„Comedian Harmonists“: „Wochenend und Sonnenschein“ (1930)