Europäische Ordensobere wählen Belgierin zu neuer Präsidentin

Salesianerin Ludgardis Craeynest

| 915 klicks

TORHUT, 19. Februar 2008 (ZENIT.org).- Bei der jüngsten Generalversammlung der Europäischen Ordensoberen (UCESM), die vom 11. bis zum 17. Feburar in Torhout (Belgien) stattfand, wurde die belgische Don-Boso-Schwester Ludgardis Craeynest zur neuen Präsidentin des Europa-Dachverbandes gewählt. Sie löst den deutschen Herz-Jesu-Priester P. August Hülsmann ab.

Die Wahlen fanden im Rahmen einer Begegnung mit dem Thema: „Leidenschaft für Christus, Leidenschaft für die Menschen: gelebt in Gemeinschaft“ statt.

Neuer UCESM-Vizepräsident wurde der portugiesische Herz-Jesu-Priester Manoel Bardosa. Er folgt der ungarischen Ordensfrau Maria A. Peko.

An der Generalversammlung nahmen auch der Präfekt der Kongregation für die Institute geweihten Lebens und die Gesellschaften apostolischen Lebens, Kardinal Franc Rode, und der belgische Primas Kardinal Godfried Danneels teil.

Die Delegierten kamen aus 38 verschiedenen Konferenzen beziehungsweise Unionen, die die Ordensleute aus 26 Ländern Europas vertreten, also rund 400.000 Brüder und Schwestern. Sie haben sich vor allem mit der Frage beschäftigt, welchen Beitrag das Leben in Gemeinschaft für Europa leistet. Das Gemeinschaftsleben, so heißt es in der Abschlusserklärung, soll ein „Lernort der Gastfreundschaft“ werden, der Versöhnung und des Verzeihens.