Europäischer Filmpreis für Philip Grönings „Die große Stille“

| 896 klicks

MÜNCHEN, 2. November 2006 (ZENIT.org).- Am 2. Dezember wird in Warschau (Polen) Philip Grönings „Die große Stille“ in der Kategorie „Bester Dokumentarfilm“ mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet (vgl. Europäische Filmakademie).



„Ich wünsche mir, dass der Film dem Einzelnen eine Leichtigkeit mit auf den Weg gibt und die Möglichkeit, während des Films über sich selbst und seine Lebensziele zu reflektieren; dass sich dem Zuschauer ein Raum öffnet“, sagte Regisseur Philip Gröning über seinen dreistündigen Dokumentarfilm über das Leben der Karthäuser in der Grande Chartreuse, dem berühmten Mutterkloster ihres Ordens in den Französischen Alpen.

Der Film hat seit November 2005 mehr als 175.000 Zuschauer in die deutschen Kinos geführt. ZENIT hat über den außergewöhnlichen Film berichtet (vgl. Interview mit dem Regisseur; Laudatio von Kardinal Wetter).