Evangelium in der Tasche haben

Papst Franziskus schaltet neue App für smartphones frei

Rom, (ZENIT.org) | 557 klicks

Ein neuer vatikanischer Nachrichtendienst: Die aktuellen Tagesnachrichten des Fidesdienstes in acht Sprachen (Englisch, Spanisch, Italienisch, Deutsch, Französisch, Portugiesisch, Chinesisch und Arabisch) sind nun auch über eine „App“ für Smartphones zugänglich, die Nutzer kostenlos auf das eigene Mobiltelefon herunterladen können.

Die neue „missio-App“ wurde von Papst Franziskus im Rahmen der Audienz für die Nationaldirektoren der Päpstlichen Missionswerke aus aller Welt im Beisein der Mitarbeiter der Fidesredaktion am vergangenen 17. Mai freigeschaltet. Mit einem „Klick“ schaltete der Papst über ein i-Pad die vom Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in den Vereinigten Staaten, Pfarrer Andrew Small, entwickelte „App"frei. Die missio-App enthält die Nachrichten des Internetportals „news.va“, Fotos, Videos und Predigten des Papstes und sowie aktuellen Tagesnachrichten des Fidesdienstes in acht Sprachen.

„Wir wollen, dass jeder junge Mensch in aller Welt das Evangelium in der Tasche hat“, so Pfarrer Small zu Papst Franziskus, der mit einem Klick auf den Button mit dem lateinischen Begriff „Evangelisatur“ („es soll evangelisiert werden“) die „App“ für Nutzer in aller Welt zugänglich machte.

Bereits in den ersten Stunden wurde die „App“ insgesamt 1.140 Mal in 27 verschiedenen Ländern heruntergeladen. „Wir möchten Menschen dabei helfen, die Welt mit den Augen des Glaubens zu betrachten“, so Pfarrer Small. Die „App“ kann gratis über iTunes App Store und Google Play heruntergeladen werden.

Auch Radio Vatikan ist bereits seit mehreren Monaten mit einer „App“ für Smartphones auf dem Markt; unter „radio vaticana“ findet man die ebenfalls kostenlose Applikation für die gängigen Smartphone-Betriebssysteme, wo man sich stets über Nachrichten, Papst-Termine und Live-Kommentare auf dem Laufenden halten sowie die Sendungen anhören kann.