Fachtagung zur Förderung des interreligiösen Dialogs in Nairobi (Kenia)

| 547 klicks

ROM, 14. April 2008 (ZENIT.org).- Vom 16. bis zum 20. April werden nach einer heute veröffentlichten Presseerklärung des Heiligen Stuhls in Nairobi (Kenia) die Mitglieder und Berater des Päpstlichen Rates für den Interreligiösen Dialog, die für das Afrika südlich der Sahara zuständig sind, zusammenkommen und gemeinsam mit den Verantwortlichen der Bischofskonferenzen dieser Länder über Wege der Ausbildung in Sachen Interreligiöser Dialog beraten.



Die Tagungsteilnehmer werden vier Themenschwerpunkte in den Blick nehmen:

-- die Ausbildung von Priestern und Ordensleuten;
-- die Ausbildung der Laien;
-- die Tätigkeiten der interreligiösen Begegnungsstätten und
-- die verschiedenen Initiativen, die es in Afrika zur Förderung des Dialogs bereits gibt.

Der Päpstliche Rat für den Interreligiösen Dialog wird durch eine Delegation vertreten sein, die Kardinal Jean-Louis Tauran, Präsident dieses Rates, leiten wird. Ihn begleiten Msgr. Chidi Denis Isizoh und P. Marcus Soloi SVD.