FASTENKALENDER

Freitag nach Aschermittwoch

Rom, (ZENIT.org) Britta Dörre | 273 klicks

- TAGESGEBET -

Allwissender Gott,
du siehst nicht auf unsere äußeren Werke,
sondern auf unser Herz.
Gib, dass wir mit reiner Gesinnung vollbringen,
was wir in diesen vierzig Tagen
an Buße und Verzicht auf uns nehmen.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

***

Die Fastenzeiten sind Teil meines Wesens. Ich kann auf sie ebensowenig verzichten wie auf meine Augen. Was die Augen für die äußere Welt sind, das ist das Fasten für die innere.

- Mahatma Gandhi (1869-1948) - 

***

Die Bistümer Trier, Essen, Hamburg, Mainz, Osnabrück, Treir und Würzburg laden zu einer „Online-Fastenaktion“ ein. „Was heißt Fastenzeit für dich? Buße und Verzicht? Bewusster leben, lieben, genießen? Frei sein von allem, was dich einengt und belastet, durchatmen, aufatmen - sein, wie du bist? Als Mensch, als Christ? Poste dein Bild vom Fasten und zeig allen, wie vielfältig Fasten sein kann.“ Alle Internetnutzer sind dazu aufgerufen, ihre Erfahrungen in der Fastenzeit zu mit eigenem Bildmaterial zu dokumentieren.

„Wir wollen die Leute dazu anregen, sich tiefer mit dem Thema zu beschäftigen, und zeigen, dass Fasten nicht nur ein medizinisches Phänomen ist“, erklärt Ernst Mettlach, Social-Media-Manager im Bistum Trier.

Unter dem Link „meine-fastenzeit.de“ können die Internetnutzer dirket ihre Fotos ablegen oder „instagram“ dazu benutzen. „So entsteht auch hier ein soziales Netzwerk, das durch die Fastenzeit begleitet,“ berichtet Ernst Mettlach.

Zusätzlich ist die Online-Aktion über die jeweiligen Facebook-Seiten der beteiligten Bistümer Essen, Hamburg, Mainz, Osnabrück, Trier und Würzburg erreichbar.