Fortschritte im Abkommen zwischen Heiligem Stuhl und Israel

Permanente Bilaterale Arbeitskomission tagt in Plenarversammlung

Rom, (ZENIT.org) Jan Bentz | 745 klicks

Die permanente bilaterale Arbeitskommission des Heiligen Stuhls und Israels hat sich am 29. Januar 2013 in Jerusalem im Plenum getroffen, um die Überlegungen über die grundlegende Übereinstimmung des Art. 10, Paragraph 2 fortzuführen.

Das Treffen wurde von Außenminister Daniel Ayalon und Msgr. Ettore Balestrero, Untersekretär der Kommission des Vatikans für die Beziehungen mit den Staaten, geleitet. Die Delegation des Heiligen Stuhls dankte Außenminister Ayalon für seinen Beitrag zu den Verhandlungen und verabschiedete ihn mit dem Wunsch um Erfolg für seine Bemühungen.

Das Treffen fand in einer zuvorkommenden und konstruktiven Atmosphäre statt. Die Kommission verzeichnete Fortschritte und hofft auf einen schnellen Abschluss des Abkommens.

Die Parteien haben über zukünftige Schritte gesprochen und entschieden, dass die nächste Vollversammlung im Juni 2013 im Vatikan stattfinden soll.

Die Delegation des Heiligen Stuhls bestand aus:

Msgr. Ettore Balestrero, Untersekretär der Kommission für die Beziehungen mit den Staaten des Heiligen Stuhls;

Erzbischof Antonio Franco, Apostolischer Nuntius, Mitvorsitzender des Arbeitskreises der permanenten bilateralen Arbeitskommission;

Erzbischof Giuseppe Lazzarotto, Apostolischer Nuntius von Israel;
Bischof Giacinto-Boulos Marcuzzo, Patriarchatsvikar für Israel;
Msgr. Maurizio Malvestiti, Untersekretär der Kongregation für die Ostkirchen;

Msgr. Alberto Ortega Martín, Offizial des Sekretariats des Heiligen Stuhls;
Msgr. Waldemar Stanislaw Sommertag, Berater der Apostolischen Nuntiatur;
Henry Amoroso, Rechtsberater;

Samir Abu-Nassar, C.P.A. Finanzberater;
Erzmandrit Maher Abboud, Generalvikar der Griechisch-Melkitischen Erzeparchie von Akko;
P. Elias DAW, Präsident des Tribunals der Griechisch-Melkitischen Kirche in Israel;

P. Pietro FELET, SCJ, Generalsekretär der A.O.C.T.S.
P. Ibrahim FALTAS, OFM, Kustode des Heiligen Landes;

S. Naomi Zimmermann, F.S.E., Sekretär;

Die Delegation des Staates Israel bestand aus:

Daniel Ayalon, Außenminister;
Zion Evrony, Botschafter des Staates Israel am Heiligen Stuhl;
Ehud Keinan, Generaldirektor der Rechtsabteilung (MFA), Co-Chairman der Arbeiten der permanenten bilateralen Arbeitsgruppe;
Shmuel Ben Shmuel, Leiter des internationalen Büro für jüdische und interreligiöse Affären (MFA);
Bahij Mansour, Leiter des  internationalen Büro für jüdische und interreligiöse Affären (MFA)
Moshe Golan, Vorsitzender der Staatsanwaltschaft für Zivilrecht im Justizministerium;
Itai Apter, Abteilung für Internationale Abkommen, Justizministerium;

Karin Dosoretz, Internationales allgemeines Rechtsinstitut, Rechtsabteilung (MFA);

Gershon Kedar, Grundsatzratgeber des Außenministeriums;
Michal Pasovsky, Abteilung für Internationale Abkommen, Justizministerium.