Franziskus und Klara

Neuerscheinung des Bestsellerautors Peter Dyckhoff

Rom, (ZENIT.org) | 783 klicks

Der heilige Franziskus, der Namensgeber des Papstes, gibt ein Lebensmodell, in dem die Lehre Jesu Christi in seiner Radikalität der Nachfolge in den Mittelpunkt gerückt wird. In der Weisheit des Franziskus von Assisi steckt eine außergewöhnliche spirituelle Kraft, die dabei helfen kann, diese christliche Botschaft im Alltag zu leben. Mit der Namenswahl des Papstes ist nun der berühmte, stigmatisierte Heilige wieder neu in den Mittelpunkt des Interesses gerückt.

Der nach langer Tätigkeit in der Industrie erst mit 40 Jahren zum Priester geweihte studierte Psychologe und Bestsellerautor Dr. Peter Dyckhoff übermittelt in seinem neuen Buch „Franziskus und Klara.Ermutigung, einfach zu leben“ diese Weisheit des Poverello und seiner geistlichen Schwester Klara, der Gründerin der in radikaler evangelischer Armut lebenden Klarissen.

Auf 96 Seiten wird psychologisch fundiert und leicht nachvollziehbar die außergewöhnliche Spiritualität dieser beiden Heiligen vermittelt,; auch manchen Fehldeutungen des hl. Franziskus wird hier entgegengewirkt.

Peter Dyckhoff wurde 1981 zum Priester geweiht, war als Gemeinde-, Wallfahrts- und Krankenhausseelsorger tätig und ist anerkannter Experte für das christliche Ruhegebet, über das er 2006 zum Doktor der Theologie promoviert wurde.  

Buchtipp:

Franziskus und Klara. Ermutigung, einfach zu leben. Media Maria Verlag, Illertissen,2013, € 9,95.