Friede auf Erden

Gemeinschaft Sant'Egidio lädt ein, das neue Jahr mit Schritten des Friedens zu beginnen

Würzburg, (GSE) | 774 klicks

Seit zehn Jahren pflegt die Gemeinschaft Sant'Egidio die Tradition, das neue Jahr mit Schritten des Friedens zu beginnen. Seit 1968 ist der 1. Januar der Weltfriedenstag. Dazu wurden auch 2013 in Rom und weltweit Initiativen durchgeführt, um die Friedensbotschaft des Heiligen Vaters zu unterstützen.

Die Initiativen finden unter dem allgemeinen Titel „Friede auf Erden“ statt. In vielen Ländern der Welt beteiligten sich Menschen und Vereinigungen daran. In über 650 Städten in 65 Ländern sind für 2013 Märsche, öffentliche Kundgebungen, Veranstaltungen und Gebete geplant.

Die Gemeinschaft drückt ihren Wunsch aus, zum 46. Weltfriedenstag die wichtige Friedensbotschaft von Papst Benedikt XVI., „Selig, die Frieden stiften“, zu unterstützen.

Zum besonderen Jubiläum des 50. Jahrestages des Beginns des Zweiten Vatikanischen Konzils und der Enzyklika „Pacem in terris“ von Papst Johannes XXIII. solle die Verantwortung für die Arbeit am Werk des Friedens erneut bekundet werden.