Gebetstag für China

Papst Franziskus: Vereinigt euch im Gebet mit den Katholiken in China

Vatikanstadt, (ZENIT.org) | 464 klicks

Papst Franziskus hat bei der gestrigen Generalaudienz dazu aufgerufen, am Gedenktag der Madonna von Sheshan in Shanghai am 24. Mai, den Papst Benedikt XVI. 2007 zum Gebetstag für China erklärt hatte, für die chinesischen Katholiken zu beten.

Wörtlich sagte er: „Ich bitte alle Katholiken in der Welt, sich im Gebet für die Schwestern und Brüder in China zu vereinen, um für sie die Gnade der demütigen und freudigen Verkündigung des gestorbenen und auferstandenen Christus zu erflehen, damit sie der Kirche und dem Petrusnachfolger treu sein mögen und ihren Alltag im Dienst an ihrem Land und ihren Mitbürgern in einer Art und Weise leben, die mit ihrem Glauben übereinstimmt“.

Er bete um Hilfe für alle, die „in China unter den Mühen des Alltags beten, hoffen und lieben, dass sie nie Angst haben, zur Welt von Jesus zu sprechen und zu Jesus von der Welt. Die Jungfrau Maria möge den chinesischen Katholiken dabei helfen, ihr nicht einfaches Engagement vor den Augen des Herrn kostbar werden zu lassen und lasse ihre Verbundenheit und Teilnahme mit der Kirche in China auf dem Weg der Weltkirche wachsen“.