„Gebt durch die digitale Welt Zeugnis von eurem Glauben!“

Aufruf von Papst Benedikt XVI. zum bevorstehenden Weltmedientag

| 1414 klicks

ROM, 20. Mai 2009 (ZENIT.org).- Mit Blick auf den Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel, der am kommenden Sonntag, dem 24. Mai, begangen wird, rief Papst Benedikt XVI. heute am Ende der Generalaudienz insbesondere die jungen Menschen dazu auf, die neuen Technologien „in positiver Weise zu benutzen“ und ihr großes Potential zur Errichtung von „Brücken der Freundschaft und der Solidarität“ zu erkennen.



Der 43. Weltmedientag steht im Zeichen des Mottos „Neue Technologien - neue Verbindungen. Für eine Kultur des Respekts, des Dialogs, der Freundschaft“. In seiner diesbezüglichen Botschaft fordert der Papst alle, die in der Produktion und der Verbreitung von neuen Medien tätig sind, dazu auf, sich „dem Respekt vor der Würde und dem Wert des Menschen“ verpflichtet zu fühlen.

„Wenn die neuen Technologien dem Wohl des einzelnen und der Gesellschaft dienen sollen, dürfen die Nutzer dieser Technologien keine Worte und Bilder austauschen, die für den Menschen entwürdigend sind, und müssen daher alles ausschließen, was Hass und Intoleranz nährt, die Schönheit und Intimität der menschlichen Sexualität herabsetzt oder die Schwachen und Schutzlosen ausbeutet“, so Benedikt XVI. in dem Schreiben.

Heute bekräftigte der Heilige Vater, dass die neuen Technologien zum Aufbau einer besseren Welt beitragen könnten. „Die neuen Technologien haben grundlegende Veränderungen in den Weisen mit sich gebracht, wie Nachrichten und Informationen verbreitet werden und wie die Menschen miteinander kommunizieren und Beziehungen eingehen. Alle, die den Cyberspace betreten, möchte ich ermutigen, vorsichtig zu sein und eine Kultur des Respekts, des Dialogs und der aufrichtigen Freundschaft aufrecht zu halten und zu fördern, eine Kultur, in der Werte wie Wahrheit, Eintracht und Verständnis gedeihen können.“

Mit folgendem Appell richtete sich Papst Benedikt anschließend direkt an die Jugendlichen: „Gebt durch die digitale Welt Zeugnis von eurem Glauben! Verwendet diese neuen Technologien, um das Evangelium bekannt zu machen, damit die gute Nachricht von der unendlichen Liebe Gottes zu jedem Menschen in unserer ganzen, immer technologischeren Welt in neuer Weise ertönt.“