Geht wählen!

Pressemitteilung: BDKJ ruft junge Menschen zur Bundestagswahl auf. Wahlalter auf 14 absenken

Rom - Berlin, (ZENIT.orgBDKJ) | 645 klicks

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) ruft alle jungen Menschen zur Bundestagswahl auf. „Wahlen sind ein zentrales Element unserer Demokratie. Wer nicht wählt, verschenkt die Chance, selbst über die Zukunft unserer Gesellschaft mitzubestimmen“, betont BDKJ-Bundesvorsitzende Lisi Maier. Bei der Wahl am 22. September sind rund 61,8 Millionen Deutsche wahlberechtigt, rund drei Millionen von ihnen dürfen zum ersten Mal wählen.

„Wir stellen wieder fest, dass Jugend-Themen im Wahlkampf leider keine Rolle spielen. Gleichzeitig sehen wir, dass Renten- oder Arbeitsmarktpolitik dringend aus der Perspektive von Kindern und Jugendlichen diskutiert werden müssen. Wir leben in einer alternden Gesellschaft und müssen gemeinsam daran arbeiten diese generationengerecht zu gestalten“, so Maier.

Auch in Sachen konkreter Jugendpolitik müsse in Deutschland mehr passieren. „Wir fordern die Absenkung des Wahlalters auf 14 Jahre. Denn Jugendliche können und wollen ihre Umwelt aktiv mitgestalten – dies sollte ihnen durch die Teilnahme an Wahlen ermöglicht werden. Darüber hinaus gibt es aber gerade auf kommunaler Ebene noch eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten wirksamer Jugendbeteiligung“, so Maier.

„Kinder und Jugendliche müssen ihre Bedürfnisse ebenso kommunizieren können, wie die älteren Generationen. Trotz einer klaren Kinderrechtskonvention ist aber der Einfluss von Kindern und Jugendlichen auf politische Entscheidungen noch immer stark begrenzt“, so Maier. „Aber die Zukunftsfähigkeit einer Gesellschaft bemisst sich auch daran, welche Perspektiven und Zukunftschancen sie ihrer Jugend gibt.“

Die BDKJ-Bundesvorsitzende freut sich auf die letzte Phase des Wahlkampfs und den Wahlsonntag. „Das ist immer eine spannende Zeit, in der man Politikerinnen und Politiker genau beobachten und sie später an ihre Versprechungen erinnern muss.“ Sobald ein Koalitionsvertrag stehe, werde der BDKJ diesen aus jugendpolitischer Perspektive prüfen und kommentieren, kündigt Maier an.

Der BDKJ ist Dachverband von 16 katholischen Jugendverbänden und -organisationen mit rund 660.000 Mitgliedern. Er vertritt die Interessen von Kindern, Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen in Politik, Kirche und Gesellschaft. Mehr Infos unter www.bdkj.de.