Geistliches Trainingsbuch und seelsorgliche Begleitung für deutsche Mannschaft in Sotschi

Impulsheft "Mittendrin" lädt zu täglichen Auszeiten ein

Bonn, (ZENIT.org) | 280 klicks

Anlässlich der bevorstehenden XXII. Olympischen Winterspiele und XI. Paralympics 2014 im russischen Sotschi haben die katholische und evangelische Kirche in Deutschland am heutigen Mittwoch das Impulsheft „Mittendrin“ für die deutsche Mannschaft veröffentlicht. Das Heft wird allen Athleten in diesen Tagen bei der Einkleidung des Teams im bayerischen Erding ausgehändigt.

„Olympische Spiele und Paralympics möchten ihrer Idee nach zu einer friedlichen Gesellschaft und zur Wahrung der Menschenwürde beitragen. Die Herabsetzung von Menschen aufgrund ihrer Herkunft, ihrer Religion, des Geschlechts oder aus anderen Gründen ist mit den Prinzipien des Sports nicht vereinbar. So lesen wir es in der Olympischen Charta“, schreiben der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, und der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Dr. h.c. Nikolaus Schneider, im Vorwort. Beide wünschen der deutschen Mannschaft, dass sie die grenzüberschreitende und verbindende Kraft des Sports auch bei diesen Olympischen Winterspielen und Paralympics erfahren möge. 

Das Impulsheft „Mittendrin“ ist als geistliches Trainingsbuch gedacht und bietet den Sportlern biblische Texte, Gebete und Meditationen. Das Buch greife die Anforderungen eines Wettkampftages auf eigene Weise auf, so Erzbischof Zollitsch und der EKD-Ratsvorsitzende Schneider. „‚Mittendrin‘ im Trubel von Training und Wettkampf suchen Sie vielleicht nach Hilfen, um Ihr inneres Gleichgewicht zu finden.“ Dafür sei dieses Impulsheft gedacht. 

„Es gibt im sportlichen Alltag die unterschiedlichsten Ratschläge für das Trainingsprogramm – gerade in der entscheidenden Phase des Wettkampfes“, so Pfarrer Dr. Thomas Nonte, der mit den evangelischen Kollegen Thomas Weber und Christan Bode als Olympiapfarrer in Sotschi sein wird. „Ich möchte gern empfehlen, auch für die eigene Seele zu sorgen und ihr ein gutes Ziel zu geben. Dabei mögen die Gedanken und Gebete im ‚Mittendrin‘ helfen.“ Thomas Weber betont: „Unsere Athletinnen und Athleten sollen wissen, dass wir Olympiapfarrer für sie da sind. Wir bieten Gottesdienste an und stehen jederzeit für vertrauliche Gespräche zur Verfügung – das ist unser Markenzeichen und viele im Team wissen das zu schätzen!“ 

Hinweis

Das Impulsheft „Mittendrin“ kann unter www.dbk.de in der Rubrik „Veröffentlichungen“ als pdf-Datei heruntergeladen werden.