Beitrag verschicken

Gewaltsame Umsiedlung von vorwiegend christlichen Dorfbewohnern zum Bau eines neuen Staudamms

10.000 Menschen im Norden Burmas betroffen Kirche in Not). - Tausende Dorfbewohner werden im Norden von Burma (Myanmar) gewaltsam aus ihren Häusern ausgesiedelt, um Platz für ein neues Wasserkraftwerk zu schaffen. Betroffen von der …