"Glaubens-Kompass" erklärt katholische Lehre

Schlusspunkt zum "Jahr des Glaubens"

München, (ZENIT.org) | 534 klicks

Zum Abschluss des noch von Papst Benedikt XVI. ausgerufenen „Jahr des Glaubens“ am 24. November gibt das Hilfswerk „Kirche in Not“ ein Buch mit allen seiner bisher erschienenen „Glaubens-Kompassen“ heraus. Die bereits seit 2011 erscheinende Faltblatt-Reihe „Glaubens-Kompass“ im Format DIN A 6 behandelt in 36 Ausgaben anschaulich und fundiert grundsätzliche theologische Fragen, berichtet von Glaubenszeugen, erklärt die Haltung der katholischen Kirche zu sozialen Themen und stellt Wallfahrtsorte vor.

Im Buch „Glaubens-Kompass“ ist dieses Wissen nun reich bebildert auf 240 Seiten zusammengefasst. Es kostet fünf Euro.

Erstmals gliedert das Buch die bisher erschienenen „Glaubens-Kompasse“ in sechs Kategorien:

1. Das kleine Einmaleins der Kirche erklärt Sakramente und Ämter in der Kirche, so zum Beispiel die Taufe, die Eucharistie oder die Priesterberufung.

2. Das Leben und Vermächtnis von Glaubenszeugen wird beleuchtet. Dieser Abschnitt zeigt konkrete Beispiele für gelungen gelebten Glauben und berichtet über Menschen wie Edith Stein, Anna Schäffer oder Pater Maximilian Kolbe. 

3. Wallfahrtsorte und die Geschichte ihrer Entstehung werden beschrieben und ihre Bedeutung in der Kirchengeschichte eingeordnet. 

4. Was bedeutet konkret christliches Leben? Dieser Frage wird mit Betrachtungen von Gebetsformen wie dem Rosenkranz und der eucharistischen Anbetung ebenso nachgegangen wie mit einer Abhandlung über die christliche Familie und der Standpunkt der Kirche zur Homosexualität. 

5. Und die anderen Religionen?, fragt jener Abschnitt, der bisher den Buddhismus und den Islam vorstellt und die Unterschiede zum Christentum erklärt. 

6. Zuletzt widmet sich das Buch auch der verfolgten Kirche, stellt die Herausforderungen und Chancen der Ökumene mit der orthodoxen Kirche dar und erklärt den tieferen Gedanken hinter der pastoralen Hilfe von „Kirche in Not“ für die bedrängte Kirche weltweit. 

Das Buch „Glaubens-Kompass“ kann für fünf Euro online unter http://www.kirche-in-not.de/shop bestellt werden sowie bei:

Kirche in Not
Lorenzonistr. 62
81545 München
Telefon: 089 / 64 24 888 – 0
Fax: 089 / 64 24 888 50
E-Mail: kontakt@kirche-in-not.de