Gott und Staat: zwischen Laizität und Laizismus

Vollversammlung 2013 des CCEE vom 3. bis zum 6. Oktober in Bratislava

Sankt Gallen, (CCEE) | 439 klicks

Die jährliche Vollversammlung der Präsidenten der Bischofskonferenzen Europas wird in diesem Jahr in Bratislava (Slowakei) stattfinden, aus Anlass des 1150. Jubiläums der Ankunft der Heiligen Cyrill und Methodius in diesem Land. Das Hauptthema, mit dem sie sich die Bischöfe auseinandersetzen werden lautet: „Gott und Staat: zwischen Laizität und Laizismus“. 

Auf Einladung des Erzbischofs von Bratislava, Msgr. Stanislav Zvolenský, wird die Vollversammlung des Rates der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE) in diesem Jahr in Bratislava stattfinden (3.-6. Oktober), im Falkensteiner Hotel (Pilárikova ulica 5 – Bratislava). Dem CCEE gehören die Vorsitzenden der 33 Bischofskonferenzen Europas an, sowie die Erzbischöfe von Luxemburg, des Fürstentums Monaco und der Maronitischen Erzeparchie in Zypern, der Eparch von Mukachevo (Ukraine) und der Bischof von Chişinău (Moldawien).

Während vier Tagen werden sich die Kirchenoberhäupter Europas mit Hilfe von Experten mit den sozialen und spirituellen Herausforderungen im heutigen Europa auseinandersetzen. Hauptthema der Zusammenkunft in Bratislava wird der Raum sein, der der Religion gelassen wird, und von daher die Rolle der Kirche in den Gesellschaften der europäischen Länder, die sich zwischen Laizität und Laizismus bewegen. In das Thema wird Frau Prof. Emila Hrabovec, Dozentin für Geschichte, mit einer Vorstelluhng der Ergebnisse aus einer Befragung der Bischofskonferenzen Europas einführen. Weitere Themen, die von den Vorsitzenden behandelt werden, lauten: die Evangelisierung in einer säkularisierten Welt; die Verweigerung aus Gewissensgründen und die Arbeit der Europäischen Union und des Europarates.

Auf der Webseite www.ccee.eu (unter „featured today“) ist das vollständige Programm des Treffens abrufbar.

An den gesamten Arbeitssitzungen werden der Präfekt der Bischofskongregation (Heiliger Stuhl), Kardinal Marc Ouellet, und der Apostolische Nuntius in der Slowakei, Erzbischof Mario Giordana, teilnehmen. In Bratislava werden auch der Generalsekretär des Symposiums der Bischofskonferenzen Afrikas und Madagaskars (SECAM), Msgr. William Shomali, sowie der Weihbischof des lateinischen Patriarchats in Jerusalem, Seine Seligkeit Ignace Youssif III Younan, der syrische Patriarch von Antiochien, und  ein Vertreter der Bischofskonferenz Kasachstans erwartet.

Die in Bratislava versammelten Bischöfe werden auch den Premierminister der slowakischen Regierung treffen, Robert Fico, sowie verschiedene Vertreter der zivilen und kirchlichen Institutionen des Landes.

Am Donnerstag, 3. Oktober wird ab 21.30 Uhr, in der Kirche des Hl. Johannes de Matha eine Gebetsvigil für das Heilige Land und die Christen im Mittleren Osten stattfinden.

Die Eröffnungs-Pressekonferenz wird am Donnerstag, 3. Oktober um 12.30 Uhr im Falkensteiner Hotel (Pilárikova ulica 5 - Bratislava) stattfinden. An der Pressekonferenz werden teilnehmen: Kardinal Péter Erdő, Erzbischof von Esztergom-Budapest (Ungarn) und Präsident des CCEE; Msgr. Józef Michalik, Erzbischof von Przemysl (Polen) und Vize-Präsident des CCEE, und Msgr. Stanislav Zvolenský, Erzbischof von Bratislava und Präsident der slowakischen Bischofskonferenz.

Eine Simultanübersetzung Italienisch-Slowakisch und Italienisch-Deutsch wird angeboten.

In den Tagen des Treffens können Interviews (in den Pausen) und TV Aufnahmen während den Arbeitssitzungen mit dem Medienbeauftragten des CCEE, Thierry Bonaventura und/oder dem Pressesprecher der slowakischen Bischofskonferenz,Jozef Kováčik (email: kovacik@kbs.sk/ mobile: +421-910955970), vereinbart werden.

Das Treffen findet hinter verschlossenen Türen statt.