"Gottes Bodenpersonal"

Neuerscheinung von Ludwig Gschwind

Rom, (ZENIT.org) | 271 klicks

In seinem neuen Buch „Gottes Bodenpersonal“ stellt der beliebte Erzähler im Priestergewand, Ludwig Gschwind, herausragende Persönlichkeiten vor. Sie alle verbindet die Priesterweihe, ihre Verdienste oder gar Berühmtheit haben sie jedoch in ganz unterschiedlichen Bereichen erlangt. Es werden Profile gezeichnet von bekannten Schriftstellern wie Phil Bosmans, Wilhelm Hünermann und dem Kinderbuchautor Jón Svensson, der Jesuit war. Hingegen als angesehener Zentrums-Politiker der Weimarer Republik ging der katholische Theologe Heinrich Brauns in die Geschichte ein. Er leitete acht Jahre lang das Reichsarbeitsministerium. Nicht vergessen wurden in den Biographien die Priester, die in der Zeit des Nationalsozialismus mutig Widerstand leisteten um im KZ ermordet wurden.

Prälat Ludwig Gschwind, Jahrgang 1940, stammt aus Nördlingen. Nach dem Abitur studierte er an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Dillingen an der Donau. 1968 zum Priester geweiht, wirkte er zunächst als Seelsorger in Augsburg und Weißenhorn. Seit 1974 ist er Pfarrer für Balzhausen und Mindelzell im mittelschwäbischen Dekanat Krumbach, dem er von 1985 bis 2009 als Dekan vorstand. Er ist ständiger Mitarbeiter bei mehreren Zeitungen und Zeitschriften. Bekannt sind seine Buchveröffentlichungen, die aus der Praxis seines priesterlichen Dienstes gewachsen sind.

TECHNISCHE BUCHDATEN 

Media Maria Verlag
Geb., 12 x 19 cm
144 Seiten
€ 13,50  (D), € (A) 13,85
ISBN 978-3-9816344-4-0

Für weitere Informationen:

Media Maria Verlag & Versandbuchhandlung
www.media-maria.de
buch@media-maria.de