Großes Paulus-Fest vor dem Wiener Stephansdom

| 1331 klicks

WIEN, 18. September 2009 (ZENIT.org).- „Jesus wurde seine große Leidenschaft. In ihm fand er den Sinn des Lebens, in der Gemeinschaft seiner Anhänger ein Zuhause“: Mit diesen Worten lädt der Wiener Erzbischof Christoph Kardinal Schönborn zum morgigen „Paulus-Fest“ auf den Wiener Stephansdom ein. Es beginnt mit dem Morgengebet um 9.00 Uhr im Dom und wird bis 21.00 Uhr dauern.

„Mit Workshops, Theater, Konzert, Bibelausstellung wird Paulus vergegenwärtig“, kündigt der Kardinal an, für den die Zeiten des heiligen Apostels Paulus durchaus mit der heutigen Zeit vergleichbar sind: Er habe wie wir in einer multikulturellen Welt gelebt, und die Botschaft Christi sei – wie heute – ein Angebot unter vielen gewesen; ein Angebot, das für viele zu einer neuen Orientierung geworden sei.

Anlass für das große Paulus-Fest in Wien ist die Geburt des Völkerapostels vor 2000 Jahren. Die Weltkirche widmete dem Apostelfürsten zum runden Geburtstag ein ganzes Jubiläumsjahr. Dieses Paulus-Jahr ging mit einem feierlichen Vespergottesdienst, dem Papst Benedikt XVI. in der Päpstlichen Basilika Sankt Paul vor den Mauern vorstand, am 28. Juni 2009n zu Ende (vgl. Predigt).

„Paulus wollte, dass ‚alle Menschen Gottes Barmherzigkeit und Liebe erfahren’, wie es ihm selbst geschenkt war“, schreibt Kardinal Schönborn. „Das wurde seine Mission. Und das brauchen wir auch heute!“

Alle Informationen unter www.stephanscom.at.