Gutes für Ehepaare: Motto der MarriageWeek 2013

Initiator Richard Kane kommt nach Deutschland

Rom, (ZENIT.org) | 899 klicks

Am 7. Februar startet die MarriageWeek 2013. Das Interesse an dieser Aktionswoche zum Thema Ehe und Partnerschaft, mit dem Valentinstag als Höhepunkt, wächst ständig. Im vergangenen Jahr waren in Deutschland etwa 30.000 Personen an den Veranstaltungen beteiligt; weltweit mehr als eine Million (ZENIT berichtete).

Die „Woche der Ehepaare“ findet in diesem Jahr deutschlandweit zum fünften Mal statt. Aus diesem Anlass wird  der Initiator der MarriageWeek, der Engländer Richard Kane, am 13. Februar 2013 um 11:00 Uhr im Rathaus von Hainichen (Sachsen) eine Pressekonferenz geben.

Ziel der Initiative ist es, Ehepaaren eine Plattform für gemeinsames Engagement zu bieten und Gelegenheiten zu schaffen, Zeit und Kreativität in die Partnerschaft zu investieren (ZENIT berichtete).

„Vom Candle-Light-Dinner über Tanzkurse, Programmkino bis hin zu Beratungsangeboten und Vortragsabenden ist das Spektrum bunt und vielfältig“, sagt Siegbert Lehmpfuhl, Vorsitzender von MarriageWeek Deutschland e.V. „Wir möchten Mut machen zur Ehe. In unserer Gesellschaft, in der die Scheidung statistisch jede zweite Ehe ‚trifft‘ und in der man vielerorts die Folgen zerbrochener Ehen sieht, ist eine Ehe-Bewegung, die Mut macht, angebracht. Deshalb bin ich überzeugt: Die MarriageWeek tut nicht nur den einzelnen Ehepaaren gut, sondern letztlich der ganzen Gesellschaft.“

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, hat in diesem Jahr die Schirmherrschaft der MarriageWeek übernommen. Seinen Dank an die Veranstalter verbindet er mit dem Wunsch, dass diese Initiative auch 2013 „zahlreiche neue Impulse für ein gemeinsames Leben in Ehe und Familie“ vermitteln möge. Kretschmann fasst die Botschaft der MarriageWeek zusammen: „Die Ehe ist nicht nur eines der Fundamente unseres sozialen Lebens, nicht nur eine ‚Institution‘, die unter dem besonderen Schutz des Grundgesetzes steht, sondern auch heute noch ein Glücksversprechen und eine Glücksmöglichkeit für die Menschen.“

MarriageWeek findet inzwischen in über 20 Ländern statt. Viele Partner und Organisationen mit etwa 3000 ehrenamtlichen Mitarbeitern arbeiten mit und unterstützen sie. MarriageWeek Deutschland e.V. ist eine Initiative von Personen und Institutionen aus den Bereichen Kultur, Kirche, Politik und Wirtschaft mit dem Ziel, den Wert der Ehe in der Gesellschaft zu stärken.

Pressekonferenz mit Richard Kane:

Termin: 13. Februar 2013 um 11:00 Uhr im Rathaus der Stadt Hainichen (Sachsen), Markt 1, 09661 Hainichen

Auskunft- und Kontakt-Möglichkeiten hier