Heilige Woche: Kalender des Papstes

Die Riten des Ostertriduums beginnen am Donnerstagvormittag mit der Chrisam-Messe im Petersdom

Rom, (ZENIT.org) | 1111 klicks

Der Heilige Stuhl hat den Kalender der liturgischen Zelebrationen von Papst Franziskus in der Heiligen Woche veröffentlicht.

Am Gründonnerstag (28. März) wird der Papst um 9.30 Uhr die Chrisam-Messe im Petersdom in Konzelebration mit den in Rom anwesenden Kardinälen, Patriarchen, Erzbischöfen, Bischöfen sowie Diözesan-und Ordenspriestern feiern.

Um 17.30 Uhr wird er in der Jugendstrafanstalt „Casal del Marmo“ die Heilige Messe „In Cena Domini“ feiern.

Am Karfreitag, dem 29. März, wird der Papst um 17.00 Uhr im Petersdom der Karfreitagsliturgie vorstehen, zu der der Wortgottesdienst, die Kreuzverehrung und der Kommunionritus gehören. Anschließend wird der Papst um 21.15 Uhr dem feierlichen Kreuzweg „Via Crucis“ am Kolosseum vorstehen; im Anschluss daran wird er eine Ansprache halten und den Apostolischen Segen für alle Anwesenden spenden.

Die Feier der Ostervigil findet am Samstagabend um 20.30 Uhr im Petersdom statt. Der Heilige Vater wird das Osterfeuer im Atrium der Basilika segnen, es folgen der Einzug in die Basilika mit dem Osterfeuer und der Gesang des „Exultet“. Danach wird der Wortgottesdienst gefeiert, gefolgt vom Taufritus und der Eucharistiefeier, bei der die Kardinäle konzelebrieren werden.

Am 31. März wird die Feier des Ostertriduums mit der Heiligen Messe im Petersdom beschlossen, die um 10.15 Uhr beginnt. Am Ende der Feier wird Papst Franziskus von der Loggia des Petersdomes den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ spenden.