Hostien aus argentinischem Frauengefängnis

Papst Franziskus bedankt sich

Rom, (ZENIT.org) Maike Sternberg-Schmitz | 298 klicks

Wie die Zusatzausgabe „donne, chiesa, mondo“ der Vatikanzeitung „L’Osservatore Romano“ berichtet, stammen die Hostien, die während der Morgenmesse in Santa Marta verwendet werden, aus einem Frauengefängnis in Argentinien. Der Zeitung zufolge bereiten einige Benediktinerschwestern aus einer Vorstadt von Buenos Aires die Hostien gemeinsam mit Frauen aus einer nahegelegenen Strafanstalt vor. Diese werden nun schon seit mehreren Wochen von Papst Franziskus jeden Morgen verwendet.

Der Pontifex habe den Benediktinerinnen und den Frauen des Gefängnisses in einem Brief persönlich gedankt.