Innere Erneuerung für ein wirksameres Zeugnis

Jahrestreffen der Generalsekretäre der europäischen Bischofskonferenzen in Lviv

| 1555 klicks

LVIV, 11. Juli 2009 (ZENIT.org).- Die Generalsekretäre der europäischen Bischofskonferenzen nehmen in diesen Tagen in der Nähe von Lviv/Lemberg (Ukraine) die Identität des Priesters in den Blick. Ihr Jahrestreffen, das vom 9. bis zum 13. Juli im Exerzitienzentrum von Brjuchowytschi stattfindet, steht im Zeichen des Mottos „Der Priester: Seine Leben und seine Sendung“. Anlass ist das aktuelle Priesterjahr.



„Das Treffen soll Gelegenheit bieten, unseren Dienst als Priester und Generalsekretäre der Bischofskonferenzen zu überdenken und zu vertiefen“, erklärte P. Duarte da Cunha, Generalsekretär des CCEE. „In Form von Reflexionen über die Berufung, das Leben und die Spiritualität des Priesters und die priesterliche Gemeinschaft wollen wir der Einladung des Heiligen Vaters folgen und dieses Jahr als eine besondere Chance begreifen, um ‚das Engagement einer inneren Erneuerung aller Priester für ein noch stärkeres und wirksameres Zeugnis für das Evangelium in der Welt von heute zu fördern'" (Brief von Papst Benedikt XVI. vom 16. Juni 2009).

Ein weiteres Thema ist die Soziallehre der Kirche und die aktuelle Wirtschafts- und Finanzkrise. Unmittelbar nach dem Erscheinen der Sozialenzyklika von Papst Benedikt XVI., Caritas in veritate, werden die Generalsekretäre die besorgniserregenden Entwicklungen in der aktuellen Krise diskutieren und erörtern, welchen Beitrag die Lehre der Kirche im Hinblick auf soziale Fragen und Ethik leisten kann.

Auch bioethische Fragen, die kirchliche Präsenz in den Medien und das nächste internationale Weltjugendtreffen in Madrid 2011 werden im Rahmen der Tagung besprochen.

Morgen, Sonntag, werden die Teilnehmer des Treffens gemeinsam mit der Ortsgemeinde an der Liturgie in der griechisch-katholischen St. Georg-Kathedrale teilnehmen (11.00 Uhr). Für Sonntagnachtmittag ist eine Begegnung mit dem Bürgermeister von Lemberg geplant.