Internationaler Kongress "Demokratie, Institutionen und soziale Gerechtigkeit" mit Bischof Reinhard Marx im Vatikan

| 425 klicks

ROM, 16. Mai 2006 (ZENIT.org).- Am 18. Mai beginnt im Vatikan der zweitägige Internationale Kongress "Demokratie, Institutionen und soziale Gerechtigkeit", der von der Stiftung "Centesimus Annus – Pro Pontifice" organisiert wird.



Die im Vatikan angesiedelte Stiftung wurde 1993 von Papst Johannes Paul II. gegründet. Sie inspiriert sich an der Sozialenzyklika Centesimus annus, die der Vorgänger Benedikts XVI. zum hundertsten Jahrestag der Enzyklika Rerum Novarum Leos XIII. veröffentlichte, und widmet sich der Verbreitung der in "Centesimus annus" dargelegten menschlichen Werte.

Nach dem Begrüßungsworten von Dr. Lorenzo Graf Rossi di Montelera, dem Präsidenten der Stiftung, wird neben Professor P. Mario Toso, dem Rektor der Päpstlichen Salesianeruniversität in Rom, auch Professor Robert George von der Princeton University (USA) sowie Professor Stefano Zamagni von der Universität Bologna zu Wort kommen. Diese beide sprechen über "Demokratie, Recht und die menschliche Person" beziehungsweise "Demokratie und Wirtschaft".

Professor Paolo Garonna, Vizesekretär des Exekutivausschusses der UN-Wirtschaftskommission für Europa, wird am Donnerstagnachmittag das Thema "Internationale Organisationen und Wirtschaftsdemokratie" behandeln.

Unter dem Titel "Echte Demokratie ist nur in einem Rechtsstaat und auf der Grundlage einer richtigen Vorstellung über die menschliche Person möglich" wird im Rahmen der Konferenz auch eine Podiumsdiskussion stattfinden. An ihr werden Professor Francesco Paolo Casavola, ehemaliger Präsident des italienischen Verfassungsgerichtshofes; Rechtsanwalt Carlo Fratta Pasini, Präsident der Banco Popolare von Verona und Novara; Dr. Domingo Sugranyes, Vizepräsident der Aktiengesellschaft Mapfre, sowie Bischof Reinhard Marx aus Trier teilnehmen.

Am Freitag, dem 19. Mai, wird Papst Benedikt XVI. die Konferenzteilnehmer nach ihrer letzten Arbeitsrunde in einer Audienz empfangen.