Internationales Ausbildungszentrum für Diözesanpriester in Rom eröffnet

Statuten approbiert, Leitung durch Legionäre Christi

| 476 klicks

ROM, 13. Oktober 2005 (ZENIT.org).- Der Heilige Stuhl approbierte kürzlich die Statuten eines neuen Instituts für die Ausbildung von Diözesanpriestern in Rom. Zum ersten Rektor des Ausbildungszentrums \"Maria Mater Ecclesiae\" [\"Maria, Mutter der Kirche\"] wurde P. Javier García LC ernannt.



Das Approbationsdekret wurde im September von der Kongregation für das Katholische Bildungswesen (für die Seminare und Studieneinrichtungen) veröffentlicht. In einer entsprechenden Benachrichtigung bekunden Kardinal Zenon Grocholewski, Präfekt der oben genannten Kongregation, und dessen Sekretär, Erzbischof Michael Miller, gegenüber Pater Álvaro Corcuera, dem Generaldirektor der Legionäre Christi, ihre Dankbarkeit \"für dieses neue Ausbildungszentrum für den Diözesanklerus, das von den Legionären Christi in Rom errichtet worden ist\".

Das neue Bildungszentrum für Priester, das vor wenigen Tagen geöffnet wurde, steht allen Diözesanpriestern offen, die in Rom studieren möchten, und baut auf die positiven Erfahrungen des 1991 in Rom gegründeten internationalen Priesterseminars \"Maria Mater Ecclesiae\" und des Priestersminars \"Maria Mater Ecclesiae\" in Campo Limpo (Brasilien) auf. Ersteres beherbergt zurzeit 250 Seminaristen aus über 80 Diözesen, die Einrichtung in \"Campo Limpo\" besuchen 117 brasilianische Seminaristen aus mehr als 20 Diözesen.

Gegenüber ZENIT erklärte Rektor P. Javier García: \"Die verschiedenen Seminare ‘Maria Mater Ecclesiae’ sind aufgrund der Bitten Johannes Pauls II. und vieler Bischöfe entstanden, die alle im Jahr 1991 an der Bischofssynode über die Priesterausbildung teilgenommen haben\". Ziel dieser Stätten sei es, \"mit den Bischöfen aus der ganzen Welt zusammenzuarbeiten, um die künftigen Ausbildner für die Priester von morgen zu formen\".

Der amerikanische Priester McLean Cummings, ein Absolvent des internationalen Priesterseminars \"Maria Mater Ecclesiae\", sei beispielsweise zum Geistlichen Direktor des einzigen katholischen Priesterseminars in Russland ernannt worden, das sich in Sankt Petersburg befindet.

Die Legionäre Christi leiten auch das \"Sacerdos Institute\", an dem seit 1991 Sommerkurse für Priesterausbildner angeboten werden. Bis heute nahmen mehr als 1.000 Priester aus über 500 Diözesen und 90 Ländern dieses Angebot wahr.

Im vergangenen Jahr wurde der Ordenskongregation die Leitung des Päpstlichen Instituts \"Notre Dame of Jerusalem Center\" übertragen. Dort werden Kurse für Priester angeboten, die ihre spezifische Berufung im Heiligen Land erneuern und vertiefen wollen.