Internet als Exerzitienraum: besonders auch junge und kirchenferne Frauen erreichen

1432 Abonnentinnen

| 1011 klicks

ROM, 3. Dezember 2012 (ZENIT.org/PM DBK). - Zum zehnten Mal hat die Arbeitsstelle für Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz in diesem November die vierwöchigen „Internetexerzitien für Frauen“ angeboten. Sie sind am 1. Adventswochenende zu Ende gegangen. Unter dem Leitwort „Du lebst im Wandel“ stellten sich die Exerzitien den Fragen, wie Frauen in Zeiten von persönlichem, kirchlichem und gesellschaftlichem Wandel ihr Leben vor Gott gestalten können.

Internetexerzitien sind eine innovative Form geistlicher Übungen, die das Medium Internet optimal nutzt. Sie bieten tägliche Impulse in Wort und Bild und entsprechen den vielfältigen Glaubensfragen und Lebenserfahrungen von Frauen. Im Verlauf der vergangenen Jahre wurden immer mehr junge und auch kirchenferne Frauen erreicht. Die Niedrigschwelligkeit und Anonymität des Internets eröffnen häufig einen Zugang, um sich den Themen Religion und Spiritualität wieder anzunähern.

In diesem Jahr erhielten 1.432 Abonnentinnen die täglichen Impulse per E Mail und konnten so kontinuierlich an den Exerzitien teilnehmen. Außerdem konnten die Impulse täglich heruntergeladen werden. Dementsprechend gab es 14.846 Besuche der Homepage. 54 qualifizierte und erfahrene Frauen haben insgesamt 117 Personen geistlich begleitet. Diese E Mail-Begleitung wurde zum größten Teil ehrenamtlich geleistet.

Im kommenden Jahr geht die Trägerschaft der Internetexerzitien für Frauen von der „Arbeitsstelle für Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz“ an den „Frauenseelsorge in den Deutschen Diözesen e. V.“ über. In bewährter Form werden die nächsten Internetexerzitien im November 2013 angeboten.

Hinweis:
Die Internetexerzitien können nachträglich hier eingesehen werden.