Interreligiöser Dialog zwischen Heiligem Stuhl und der Türkei

Gegenseitiges Kennenlernen

Rom, (ZENIT.org) Maike Sternberg-Schmitz | 394 klicks

Gestern fand ihn Rom am Sitz des Päpstlichen Rates für den interreligiösen Dialog eine Versammlung statt, an der der Vorstand für religiöse Angelegenheiten (Dyanet) teilnahm. Wie eine Pressemitteilung verlauten ließ, werde die Begegnung davon beherrscht, die Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu erarbeiten, die man bereits seit 2012 weiterverfolge.

Im September 2012 hatten sich der Sekretär des Päpstlichen Rates, Pater Miguel Angel Ayuso Guixot, und der Präsident der Dyanet in der Türkei getroffen, um erste Gespräche zu führen. Der formelle Teil wurde dann im Mai 2013 von Pater Ayuso und Msgr. Akasesh, dem Vorsitzenden des Büros für den Islam, in der Türkei festgelegt. In der Pressemitteillung heißt es: „Das wichtige Treffen gibt die Möglichkeit das gegenseitige Kennenlernen zu erweitern und die Perspektiven eines Dialogs abzuschätzen.“