Italienische Filme der Meisterklasse

Institut fördert deutsch-italienischen Kulturaustausch

| 1036 klicks

MÜNCHEN, 14. November 2011 (ZENIT.org). - Im italienischen Kulturinstitut in München (Istituto Italiano di Cultura) findet am Dienstag, dem 15. November, im Rahmen von „Filmare“ ein Filmabend mit dem zweiten Teil von „Die besten Jahre“ statt.

Der Film unter Regie von Marco Tullio Giordana, Italien 2003, hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten: „Prix Un certain regard“ beim 56. Internationalen Filmfestival von Cannes; Italienischer Filmpreis „David di Donatello“ 2004: bester Film, bester Regisseur, bestes Drehbuch, bester Schnitt, bester Ton, bester Produzent; Preis der italienischen Filmjournalisten: „Nastro d’argento“ 2004: bester Regisseur, bester Produzent, bestes Drehbuch, bester Ton, bester Schnitt, bester Darsteller (an alle Schauspieler), beste Darstellerin (an alle Schauspielerinnen) sowie zahlreiche weitere Auszeichnungen in Italien und im Ausland.

In der Ankündigung heißt es: „ ‚Die besten Jahre‘ endet wie ein Staffellauf. Nicola gibt den Stab an die nächste Generation weiter: ein wichtiges Zeichen, ein eindeutiger Appell an das persönliche Gewissen, an die Entscheidungen, die ein jeder früher oder später treffen muss.“

„Filmare“ ist eine Initiative des Italienischen Instituts für Außenhandel zur Förderung des italienischen Films im Ausland. Ziel dieser Initiative in Deutschland ist es, den italienischen Film wieder mehr in den Blickpunkt des deutschen Filmmarktes zu rücken.

Das Italienische Kulturinstitut München fördert, organisiert und finanziert eine große Bandbreite von Veranstaltungen, um den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und Italien zu stärken und auszuweiten.

Durch seine Programme soll das deutsche Publikum die bedeutendsten Aspekte der zeitgenössischen italienischen Kultur kennen lernen.

Termin: Dienstag, 15. November 2011

Uhrzeit: 19 Uhr

Ort: Istituto Italiano di Cultura

Hermann-Schmid-Str. 8
D-80336 München

Informationen hier

Weitere Filmabende:

Dienstag, 29. November, 19 Uhr
„Placido Rizzotto”
Regie: Pasquale Scimeca, Italien 2000, 110 Min., OmiU

Freitag, 2. Dezember, 19.00 Uhr: 

„Il brigante di Tacca del Lupo”

Samstag, 3. Dezember, 18.00 Uhr

„La famiglia“ (Die Familie)

Dienstag, 6. Dezember, 19 Uhr
„Basilicata coast to coast“
Regie: Rocco Papaleo, Italien 2010, 105 Min. OmiU

Auswärtige Termine:

2. bis 4. Dezember
Gasteig, Rosenheimer Straße 5,
Italienische Filmschau: „Italiani da 150 anni: un invito a riflettere” (Italiener seit 150 Jahren: Einladung zum Nachdenken)