„Jahr des Apostel Paulus“ von Juni 2008 bis Juni 2009?

| 554 klicks

ROM, 2. März 2007 (ZENIT.org).- Kardinal Andrea Cordero Lanza di Montezemolo, Erzpriester der römischen Basilika Sankt Paul vor den Mauern, hat auf die Möglichkeit eines „Jahres des Apostels Paulus“ hingewiesen.



Der Festtag der heiligen Apostel Paulus und Petrus (29. Juni) könnte den Anfang und das Ende eines solchen Gedenkjahres markieren, berichtete der Kardinal am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in seiner Basilika. Anlass war die Vorstellung der neuesten archäologischen Entdeckungen im Zusammenhang mit dem Sarkophag des Völkerapostels unter dem Hauptaltar.

Kardinal Lanza erläuterte, dass die Möglichkeit eines Paulus-Jahres unter anderem auch deshalb in Betracht gezogen werde, weil in diese Zeit der 2.000.Geburtstag des Apostelfürsten fiele. Benedikt XVI. habe die Idee des Gedenkjahres mit Wohlwollen aufgenommen, eine Entscheidung liege allerdings noch nicht vor.

Der Gestalt und dem Denken des heiligen Apostels Paulus widmete der Heilige Vater im Oktober und November 2006 vier Generalaudienzen.