Jerusalem: Kurse zur geistlichen Erneuerung für Priester

Kursbeginn Mitte Juli

| 363 klicks

JERUSALEM, 10. März 2005 (ZENIT.org).- Zwei Kurse zur geistlichen Erneuerung für Priester aus aller Welt bieten die Kongregation für den Klerus und die Kongregation für die Evangelisation der Völker gemeinsam in Jerusalem an. Der erste Kurs findet vom 15. Juli bis 3. August 2005 statt, ein halbes Jahr später – vom 21. Januar bis 9. Februar 2006 – der zweite.



"Es ist immer gut, in unserem Leben eine Pause einzulegen und zu entdecken, wie es um unserer Identifizierung mit Christus bestellt ist", erklärte Pater Juan Solana LC gegenüber ZENIT. Für den Leiter des päpstlichen Notre-Dame-Zentrums von Jerusalem, in dem die Kurse abgehalten werden, ist die "Heiligkeit des Priesters" ausschlaggebend für eine erfolgreiche Neuevangelisierung im dritten Jahrtausend: "Deshalb wollen wir in diesem Kurs zusammen mit den Priestern das Charisma erneuern, das wir durch die Handauflegung empfangen haben.

Im Laufe der Zeit könne es jedem Priester passieren, dass er etwas von seiner Ausstrahlungskraft verliert, fuhr Pater Solana fort. "Manchmal aus Erschöpfung, wegen Schicksalsschlägen oder wegen der religiösen Indifferenz der Menschen, zu anderen Zeiten vielleicht wegen gesundheitlichen oder familiären Problemen. Deshalb gehört die Notwendigkeit, sich zu erneuern, zum Gesetz des Lebens. Ich glaube, dass ein Besuch im Heiligen Land und der lebendige Umgang mit dem Evangelium, ohne irgendeine vermittelnde Instanz, dafür eine große Hilfe sein kann – gerade in einer Umgebung, die auf ganz besondere Weise zu einer brüderlichen und priesterlichen Atmosphäre beiträgt", so der Priester.

Das päpstliche Institut, das im November 2004 von Papst Johannes Paul II. der Obhut der Legionäre Christi anvertraut worden ist, liegt in der Nähe des Heiligen Grabes und beherbergt unter anderem die öffentliche Bibliothek der päpstlichen Mission für Palästina und ein modernes Auditorium.

Bei den dort angebotenen Kursen handle es sich nicht etwa um eine "gewöhnliche Wallfahrt oder einen theologischen Fortbildungskurs, sondern um einen Kurs zur geistlichen Erneuerung", sagte Pater Solana. "Vom ersten Moment an haben wir an einen Kurs gedacht, der sich auf die geistliche Erneuerung konzentriert und bei dem das Gebet, der Umgang mit Jesus Christus in der Eucharistie, Zeiten der Ruhe und zur Selbstfindung und die Begegnung mit anderen priesterlichen Mitbrüdern die Hauptrolle spielen."

Es gehe vor allem darum, "die Beweggründe neu zu entfachen, die uns dazu geführt haben, Priester zu werden, sowie unsere Liebe zu Christus, zur Kirche und zu den Menschen", fügte der Priester hinzu.

Die einzelnen Vorträge gehen auf die Spiritualität des Priesters und die Heilige Schrift ein. Die offiziellen Sprachen der Kurse sind Englisch, Italienisch und Spanisch, für Simultanübersetzung wird gesorgt sein.

Diese Kurse zur Erneuerung des priesterlichen Charismas sollen in Zukunft alle sechs Monate stattfinden, sagte Pater Solana. "Wir planen auch schon ähnliche Kurse für Seminaristen, Bischöfe, Ordensleute und Laien."

Detaillierte Informationen unter Notre-Dame-Zentrum oder per Email an sfernandez@legionaries.org.