Jurist mit Schwerpunkt Bioethik wird neuer Botschafter Paraguays am Heiligen Stuhl

Audienz bei Papst Benedikt zur Übergabe des Beglaubigungsschreibens

| 806 klicks

VATIKANSTADT, 19. Dezember 2011 (ZENIT.org). – Der 40-jährige Jurist Esteban Kriskovic ist neuer Botschafter Paraguays am Heiligen Stuhl. Heute Vormittag wurde er von Papst Benedikt zur Übergabe des Beglaubigungsschreibens in Audienz empfangen.

Das Mitglied der katholischen Universität in seiner Geburtsstadt Asunción, der „Università Cattolica di Asunción”, promovierte mit einer Arbeit über „Die Gewissensentscheidung als fundamentales Recht im Bereich der Bioethik und des Lebensrechts“.

Er hat sich weiterhin auf die ethische Bildung und Pastoral an der theologischen Fakultät der Universität spezialisiert.

Kriskovic war Dozent für Arbeitsrecht und zeitgenössische Politik, für kanonisches Recht und Ethik des Berufslebens, für juristische Ethik sowie für Deontologie und Logik an verschiedenen Universitäten des Landes.

Der Jurist wurde zum Delegierten des päpstlichen Rates für Kultur in Paraguay ernannt und war bis November 2011 Generalsekretär der „Università Cattolica di Asunción”.

Er ist Gründungsmitglied und Präsident der Leitungsgremiums des Instituts „Tomás Moro“(„Thomas Morus“) an der juristischen Fakultät dieser Universität.

Der neue Botschafter ist Autor zahlreicher Publikationen über Recht, Ethik, juristische Deontologie, darunter auch über den Kodex der juristischen Ethik der Republik von Paraguay. [jb]