Kardinal Martino erhält „International Life Award“

| 593 klicks

ROM, 10. Januar 2007 (ZENIT.org).- Kardinal Renato Raffaele Martino, Präsident des Päpstlichen Rates für Gerechtigkeit und Frieden, wird am Freitag insbesondere aufgrund seines unermüdlichen Einsatzes für das Wohl der älteren Menschen mit dem „International Life Award“ der Organisation „AGEING SOCIETY – Osservatorio della Terza Età“ ausgezeichnet.



Der genannte Preis wird jedes Jahr an Persönlichkeiten vergeben, „die durch ihren Einsatz und mit ihrer Arbeit dazu beigetragen haben, die Lebensqualität aller Altersstufen zu verbessern, oder die bezeugt haben, dass die fundamentalen Werte Solidarität und Subsidiarität notwendig sind, um den Verwundbarsten und Schwächsten eine angemessene, ihrer Menschenwürde entsprechende Existenz zu ermöglichen“.

Zu den bisherigen Preisträgern gehören Papst Johannes Paul II., die Wissenschaftler Christiaan Barnard, Zaki Shafira und Rita Levi-Montalcini oder Einrichtung wie die Weltgesundheitsorganisation und verschiedene Teilorganisationen der Vereinten Nationen.

Kardinal Martino wird die Auszeichnung im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im römischen Parlament entgegennehmen. Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Kirche werden anwesend sein.