Katechetischer Kongress in Rom

Erstkommunion- und Firmvorbereitung

| 663 klicks

ROM, 8. Mai 2012 (ZENIT.org). - Im Kontext des von Papst Benedikt ausgerufenen „Jahr des Glaubens“ findet seit Montag in Rom ein viertägiger katechetischer Kongress statt. Unter den rund 70 Teilnehmern verschiedener, in der Katechese tätiger Einzelpersonen und Gruppen sind Bischöfe aus über 30 Ländern Europas. Thematischer Schwerpunkt ist die Evangelisierung junger Menschen zwischen 7 und 16 Jahren, also die Erstkommunionvorbereitung für Kinder und die Firmvorbereitung für Jugendliche. Eines der Hauptreferate wird der Kärntner Bischof Alois Schwarz halten.

Vorbereitet wurde das Treffen von der CCEE (Rat der Europäischen Bischofskonferenzen) -Kommission „Katechese, Schule und Universität“ unter der Leitung des Vorsitzenden der Bischofskonferenz von England und Wales, Erzbischof Vincent Nichols, der mit seiner Ansprache den Kongress eröffnete.

Er wies besonders auf die Notwendigkeit der Neuevangelisierung als Herausforderung hin, die mit Energie und Fantasie in Angriff genommen werden müsse. Es gebe zu viele, an die noch keine Einladung zum Evangelium ergangen sei. Viele junge Menschen hätten einen intuitiven Sinn für Hoffnung und den Wunsch und Drang, den Sinn ihrer Existenz und ihrer Erfahrungen zu kennen. Dies sei die Quelle großer Hoffnung für alle und Beweis dafür, dass die Wahrheiten über die menschlichen Natur, die in der Lehre ausgedrückt sind, ewig wahr blieben. Wichtig sei, dass dieser Kongress einige Monate vor Beginn des „Jahrs des Glaubens“ stattfinde, da neue Initiativen zur Vertiefung des Glaubens ins Leben gerufen werden sollten. Unser Glauben sei wesentlich eine offenbarte Religion, über die das Wissen entdeckt, vertieft, angenommen und verstanden werden müsse.

Zu den Rednern zählen weiterhin der Budapester Erzbischof und CCEE-Vorsitzende Kardinal Peter Erdö, Kurienkardinal Mauro Piacenza von der Kleruskongregation, der Vorsitzende der Polnischen Bischofskonferenz, Erzbischof Jozef Michalik, und der Tübinger Religionspädagoge Albert Biesinger.

Aus Anlass des „Europa-Tags“ am 9. Mai werden die in Rom tagenden Bischöfe am Mittwoch in der Basilika Santa Maria Maggiore einen Festgottesdienst feiern. [jb]