Kenia: Neues Zentrum "Don Orione" für behinderte Jugendliche

Im Dorf Kandisi sind die Bauarbeiten einer Reha-Struktur aufgenommen

Rom, (Fides) | 249 klicks

Im kleinen Dorf Kandisi, 25 Kilometer von der Hauptstadt Nairobi entfernt, wurden beim Missionswerk Don Orion in Kenia die Arbeiten aufgenommen, um ein Zentrum für Rehabilitation und Physiotherapie für behinderte Jugendliche zu errichten. Am selben Ort ist mittlerweile ein Zentrum für Gartenbau in Funktion, in dem junge Mädchen und Jungen mit Einschränkungen und Behinderungen Gemeinschaft leben können; sie lernen sich nützlich zu machen und die eigenen Fähigkeiten in einem menschlichen und religiösen Umfeld zu entwickeln, was ihr Selbstwertgefühl steigert. 

Das Zentrum, das sich im Aufbau befindet, wird diese Art von Aktivität ergänzen und erweitern, um den betroffenen Menschen immer stärker werdende Unterstützungen und Hilfen zusichern zu können, ganz nach dem Leitgedanken der orionischen Werke.

Die Verwirklichung dieser Einrichtungen ist dank der Beteiligung mehrerer Wohltäter möglich, die die Initiativen der Pater der orionischen Werke finanziell unterstützen, die in diesem Teil Kenias eine Pfarrgemeinde betreuen, die viele Dorfbewohner der Massai-Ethnie unter ihren Mitgliedern hat. Die Kirche verwaltet in Kenia 2.805 medizinische Einrichtungen und Pflegestationen; 86 davon sind Altenheime und Zentren für Behinderte. (SL)

(Quelle: Fides 23/7/2014)