Kino und Neuevangelisierung: 3. Internationales Katholisches Filmfestival in Rom

Vom 2. bis 5. Juli werteorientierte Filme

| 806 klicks

ROM, 14. Juni 2012 (ZENIT.org). – Vom 2. bis 5. Juli 2012 findet in Rom zum dritten Mal das Internationale Katholische Filmfestival statt. Die von der Regisseurin und Produzentin Liana Marabini ins Leben gerufene Veranstaltung gibt ausgesuchten werteorientierten Filmen, Dokumentationen, TV-Serien und Programmen eine Plattform. Die besten Filme, Dokumentationen, Kurzfilme, Schauspieler und Regisseure werden prämiert.

In diesem Rahmen findet am 2. Juli auch unter der Schirmherrschaft der Päpstlichen Räte für Kultur und für Neuevangelisierung ein internationaler Kongress zum Thema „Kino und Neuevangelisierung“ statt, der gleichzeitig den Auftakt der Veranstaltung bildet. Es ist das erste Treffen einer Reihe von Zusammenkünften, die im Laufe der Jahre 2012 und 2013 in zehn Städten der Welt stattfinden werden, unter ihnen Wien, Los Angeles, Toronto und Rio de Janeiro.

Es werden zahlreiche erstklassige Vertreter der Welt des Films und der internationalen Kulturszene erwartet. [jb]