Kirchen-Messe GLORIA 2013

Größeres Angebot, vielfältiges Programm

| 917 klicks

KÖLN, 6. Dezember 2012 (ZENIT.org/Ragg). ‑ Auf der Kirchen-Messe GLORIA 2013 wird es mehr Aussteller und eine noch größere Bandbreite der angebotenen Produkte geben als in diesem Jahr. Wie die Messeleitung mitteilte, sollen erstmals auch mit einem „wirklich fulminanten“ Rahmenprogramm positive Beispiele gelebten Glaubens vorgestellt und Anregungen für das christliche Leben im Alltag vermittelt werden.

Die GLORIA ist die einzige Kirchen-Messe im deutschen Sprachraum und blickt auf eine über zehnjährige Erfolgsgeschichte zurück. Auf dieser ökumenisch ausgerichteten Fach- und Publikumsmesse werden Produkte zur Einrichtung und Ausstattung von Kirchen und Klöstern sowie für den christlichen Alltag präsentiert. Der Geschäftsführer der Messe Augsburg, Gerhard Reiter, ist dankbar für die gelungene Kooperation mit der Messe Dornbirn: „Die GLORIA hat sich auf Anhieb gut etabliert und erfreute sich bei Ausstellern und Besuchern positiver Resonanz.“ Nach einer Erhebung der Messe Augsburg wollen mehr als 80 Prozent der Aussteller und neun von zehn Besuchern voraussichtlich wiederkommen, wenn sich vom 7. bis 9. November 2013 die Tore der GLORIA öffnen.

Damit einhergehend wird das Ausstellungsangebot im kommenden Jahr ausgedehnt und die fachliche Bandbreite vergrößert: Bei den Produkten und Services für Kirchenbau, Kirchenbedarf und Kirchenausstattung erwartet die Messeleitung einen Zuwachs an Ausstellern und ergänzt: „Für den Bereich, in dem sich neben Institutionen, Bildungseinrichtungen, Klöstern und christlichen Reiseveranstaltern auch die Medien sowie Hersteller religiöser und fair gehandelter Produkte präsentieren, wird die internationale Ausrichtung sicher eine wichtige Rolle spielen. Und im Segment Kloster- und Kirchenmarkt rechnen wir mit weiteren Ausstellern, die gerade in der Vorweihnachtszeit ihre kleineren Produkte gut absetzen können.“

Für die Konzeption und Organisation des erstmals in größerem Stil angebotenen Rahmenprogramms habe die Messe Augsburg die Agentur „Ragg’s Domspatz“ gewinnen können. Agenturleiter Michael Ragg freut sich bereits über viele Zusagen bekannter Persönlichkeiten. Zu ihnen gehören neben anderen der Rektor der Päpstlichen Hochschule in Heiligenkreuz, Zisterzienserpater Karl Wallner, die Publizisten Matthias Matussek, Alexander Kissler und Andreas Püttmann, der Politikwissenschaftler Arnulf Baring, die Unternehmerin Daisy Gräfin von Arnim oder die Logotherapeutin Elisabeth Lukas. Geplant sind Podien zu aktuellen Fragen, etwa zur Vorbeugung gegen den Burnout in Sozialberufen und im Pfarrdienst oder zum Thema: „Authentisch leben – Unsere Sehnsucht nach Echtheit und Charakter“. Zum Abschluss der Messe wird ein stark besetztes „christliches Literaturquintett“ die für Christen wichtigsten Neuerscheinungen vorstellen. Lesungen, Interviews, Musik, Ausstellungen und andere Events runden das vielfältige Messeprogramm der GLORIA ab.