Kirchen-Messe GLORIA meldet Aussteller-Rekord

Vom 7.-9. November in der Augsburger Messehalle 1

München, (RAGG) | 469 klicks

Die Kirchenmesse GLORIA freut sich über jetzt schon mehr als hundert angemeldete Aussteller aus elf Ländern. Das sei ein neuer Aussteller-Rekord, teilte Messe-Geschäftsführer Gerhard Reiter vor Journalisten in Augsburg mit. Die einzige Kirchenmesse im deutschen Sprachraum öffnet vom 7.-9. November ihre Pforten in der Augsburger Messehalle 1, der „Schwabenhalle“. Auch bei den Besuchern erwarte die Messe einen deutlichen Zuwachs, zu dem vor allem das erstmals in dieser Qualität angebotene „fulminante Rahmenprogramm“ beitragen werde, für das Michael Ragg von der Agentur „Ragg´s Domspatz“ verantwortlich zeichnet.

Zu den Ausstellern der ökumenisch ausgerichteten Messe gehören Anbieter von Kirchenbedarf wie etwa Glocken, Kirchbänke, Kerzen, Orgeln, Kelche oder Messgewänder. Kirchlich interessierte Besucher erfahren außerdem zum Beispiel, wie man eine Stiftung errichten kann, welche Vorteile kirchliche Banken haben, wie man einen christlichen Partner findet oder welche Pilgerreisen es gibt. Auch Klöster, Verlage oder christliche Radio- und Fernsehsender sind mit Ständen vertreten.

Am vielfältigen Rahmenprogramm der Messe nehmen bekannte kirchliche Persönlichkeiten teil, darunter der melkitisch-katholische Patriarch Gregorios II. Laham aus Damaskus, der katholische Weihbischof von Salzburg, Andreas Laun und das Oberhaupt der ägyptischen Kopten in Deutschland, Generalbischof Anba Damian. Für großen Publikumszuspruch dürfte die weltweit renommierte Psychologin Elisabeth Lukas sorgen, die als Nachfolgerin des Begründers der Logotherapie, Viktor Frankl, gilt. Sie spricht unter anderem über die Vorbeugung gegen den Burnout gerade im Pfarrdienst und auch sonst bei Menschen, die sich stark in Gemeinde oder Sozialdienst engagieren.

Viele weitere namhafte Referenten stehen für die Vielfalt und das christliche Profil einer Messe, die sich als „Messe für christliche Lebenskultur“ versteht. Dazu gehören neben Anderen der Rektor der Päpstlichen Hochschule Heiligenkreuz, Pater Karl Wallner, der Wallfahrtsdirektor von Maria Vesperbild, Prälat Wilhelm Imkamp, der Politikwissenschaftler Arnulf Baring, der frühere Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Werner Münch, der Bestsellerautor Werner „Tiki“ Küstenmacher „Simplify your life“, der „Glockenpapst“ Kurt Kramer oder die als „Apfelgräfin aus der Uckermark“ bekannt gewordene Unternehmerin Daisy Gräfin von Arnim Konzerte mit den Sängern Andi Weiss und Marisa sowie literarische Gespräche und Lesungen mit Autoren wie Kara Huber, Martha Schad oder Michael Hesemann runden das Programm einer Messe ab, die sich neben der Beratungs- und Verkaufsmesse auch als  Ort der „Begegnung und Inspiration“ versteht.

Die Messe ist am Donnerstag und Freitag von 9-17 Uhr, am Samstag von 9-16 Uhr geöffnet. Der Eintritt, der auch zum Besuch aller Veranstaltungen berechtigt, kostet 10 Euro, ermäßigt 7,50 Euro. Näheres zur Messe und Einzelheiten zum Programm erfährt man unter www.messegloria.info.