Kirchenlehrer der Neuzeit dem Papst überreicht

Lepanto-Verlag übergibt dem Heiligen Vater die Übersetzung seiner Audienzkatechesen

| 890 klicks

Rom, 14. Dezmeber 2012 (ZENIT.org/LV). - Schon rund zwei Wochen vor dem Weihnachtsfest hat der Lepanto Verlag einen Höhepunkt des Jahres feiern dürfen. Pünktlich zum „Jahr des Glaubens“ konnte er dem Heiligen Vater persönlich die Neuauflage des Buches „Kirchenlehrer der Neuzeit“, überreichen.

So wie die in seinem Buch geschilderten Kirchenlehrer sei Benedikt selbst ein Erneuerer eines Glaubens, der ein Teil der modernen Gesellschaft und Lebenskultur ist, ohne sich von ihr prägen zu lassen oder gar abhängig zu sein. Der Verlag drücke seine Dankbarkeit darüber aus, ein Buch dieses souveränen Menschen im Verlagsprogramm zu haben und damit bei der so wichtigen Neuevangelisierung mitarbeiten zu können.

In seiner Ansprache beim Empfang betonte Papst Benedikt XVI., dass die Menschen in allen Dingen dem liebevollen Plan Gottes vertrauen könnten. Besonders die Adventszeit „stellt uns vor das leuchtende Geheimnis der Ankunft von Gottes Sohn, vor den großartigen Plan seiner Liebe, durch den er uns an sich bringen will, damit wir in Einheit mit ihm, in Freude und Frieden leben dürfen.“

Die „Kirchenlehrer der Neuzeit“ hätten uns diesen Glauben vorgelebt und seien damit ein aufrüttelndes Beispiel, damit wir uns heute selbst auf den Weg machten.

Der Lepanto Verlag arbeitet nach eigenen Angaben mit dem Motto: „Die rechte Vernunft schaut auf die Wirklichkeit, der Glaube zeugt von der letzten Wahrheit. Der Wahrheit in Vernunft und Glauben wollen wir uns in Wort und Schrift widmen. Faszination für die Wahrheit, der Dinge und Freude am Glauben möchten wir gerne mit Ihnen teilen.“

Bibliographische Angabe:

Benedikt XVI.: Kirchenlehrer der Neuzeit, Lepanto 2012. € 19,80