Knapp die Hälfte der Menschen in Polen liest jede Woche die Bibel

Zu diesem Ergebnis kam eine Umfrage der katholischen Wochenzeitschrift Niedziela

| 715 klicks

Von Don Mariusz Frukacz

CZESTOCHOWA, 27. April 2012 (ZENIT.org).- Die Zeitschrift „Niedziela“, die wichtigste katholische Wochenzeitschrift Polens mit Sitz in Częstochowa, veröffentlichte dieser Tage auf ihrer Internetseite (www.niedziela.pl) das Ergebnis einer Umfrage zur Bedeutung der Bibel im täglichen Leben der Katholiken.

Demnach widmen sich 33,67 Prozent der „Niedziela“-Leser täglich, 10,43 Prozent einmal pro Woche und 44,78 Prozent gelegentlich der Lektüre der Heiligen Schrift.

Nur 11,11 Prozent der Befragten gaben an, die Bibel nicht zu lesen. Die besagte Umfrage wurde im Rahmen der IV. Bibelwoche vollzogen, die vom 22. bis 28. April in Polen begangen wird.

[Übersetzung des italienischen Originals von Sarah Fleissner]