Kommuniqué des Heiligen Stuhls

Besinnungs- und Gebestag des Kardinalkollegs anlässlich des Konsistoriums

| 946 klicks

ROM, 17. Februar 2012 (ZENIT.org). - Heute Morgen begann im Neuen Saal der Synode im Vatikan der Gebets- und Besinnungstag, den der Heilige Vater für die Mitglieder des Kardinalskollegiums und die neuen Kardinäle in Hinblick auf das bevorstehende Konsistorium einberufen hat.

Zum Auftakt des Tages wurde die Terz gebetet. Gleich im Anschluss daran sprach der Dekan des Kardinalskollegiums, Kardinal Angelo Sodano, seine einleitenden Begrüßungsworte.

Das Hauptthema des Tages „Die Verkündung des Evangeliums heute, zwischen ‚Missio ad Gentes‘ und Neuevangelisierung“, wurde mit einem ausführlichen Vortrag des Erzbischofs von New York, Kardinal Timothy Dolan eröffnet. Anschließend machte der Präsident des Rates zur Förderung der Neuevangelisierung, Msgr. Salvatore Fisichella, eine Mitteilung über das Jahr des Glaubens und seine Bedeutung im Licht des Apostolischen Schreibens „Porta fidei“ (Tür des Glaubens) und erläuterte einige Initiativen, die von verschiedenen Dikasterien für das Jahr des Glaubens geplant sind.

Es folgten weitere Beiträge der Teilnehmer der Veranstaltung. Insgesamt war bis zum vom Heiligen Vater geleiteten Gebet des Angelus Zeit für sieben Beiträge unterschiedlichen Inhalts.

Am Nachmittag, nach der Vesperfeier um 17.00 Uhr, folgten weitere Beiträge. Von den insgesamt 213 Mitgliedern des Kardinalskollegiums (inklusive der 22 neuen Kardinäle) waren 133 anwesend. Die anderen entschuldigten ihre Abwesenheit mit hohem Alter, Gesundheitsproblemen oder unumgänglichen Verpflichtungen.

[Übersetzung des italienischen Originals von Alexander Wagensommer]