Konzert mit Andrea Bocelli für die römische Kinderklinik Bambino Gesu

Der Frieden von morgen ist liegt in einem geschütztens Kind von heute

Rom, (ZENIT.org) Maike Sternberg-Schmitz | 251 klicks

Am Montagabend fand in der Aula Pauls VI. im Vatikan ein Benefizkonzert zugunsten der Kinderklinik „Bambino Gesu“ statt, die sich im Besitz des Vatikans befindet. Das Konzert war zur Unterstützung einer neuen kardiochirurgischen Intensivtherapie im „Bambino Gesu“ organsiert worden; die Kollekte geht an die Abteilung für Herzchirurgie, wo die Therapie praktiziert wird. Im Anschluss an das Konzert, zu deren Teilnehmenden der Tenor Andrea Bocelli gehörte, sagte der Staatsekretär des Vatikans, Msgr. Pietro Parolin, der Friede von morgen sei ein geschütztes Kind von heute. Er zitierte den evangelischen Theologen Dietrich Bonhoeffer und sagte, die Moral einer Gesellschaft messe sich daran, was sie für ihre Kinder tue. In Bezug auf die römische Kinderklinik „Bambino Gesu“ sagte er:

„Ein freundliches Umfeld ist die unerlässliche Grundvoraussetzung, um den Kindern und ihren Eltern, die bereits durch Krankheit und Schmerzen geschwächt sind, die Möglichkeit zu geben, den schlimmen Umstände des Lebens entgegenzutreten, in einem Klima reich an Menschlichkeit und Feingefühl. Als besonderes Zeichen der Zuneigung und der Nähe möchte ich daran erinnern, dass der Heilige Vater die Klinik in einigen Tagen besuchen wird, am 21. Dezember.“

Er appellierte an die Herzen aller, „väterliche Liebe“ zu zeigen, wie dies auch Papst Franziskus für jedes Kind tue.

„Je mehr die Kindheit geschützt und gefördert wird, desto größer wird die Hoffnung auf eine ausgewogene und friedvolle Zukunft. Auch die lobenswerte Initiative dieses Konzertes ist ein Zeichen in diese Richtung: Es zeigt den Sinn für die Verantwortung gegenüber den kleinen Kranken und den Wunsch, dass das ‚Bambino Gesu‘ einen sicheren Orientierungspunkt für viele Familien darstellt.“

Am 21. Dezember wird Papst Franziskus die römische Kinderklinik besuchen Er setzt damit eine Tradition fort, die bereits seine Vorgänger praktizierten. In der Klinik befindet sich die einzige Intensivabteilung für Kinderherzchirurgie in Mittelitalien, wo jährlich circa 600 Kinder behandelt werden.