„Leben ist Begegnung“: Online-Exerzitien für Frauen erfolgreich angelaufen

| 1477 klicks

BONN, 8. November 2007 (ZENIT.org).- „Leben ist Begegnung“ – mit mir selbst, mit meiner Familie, mit der Partnerin/dem Partner, mit Freundinnen und Freunden, mit Kolleginnen und Kollegen, mit den Nächsten auf der Straße und mit Gott: So lautet das Thema der neuen Serie der Exerzitien im Alltag für Frauen im Internet.



Am 4. November startete die Arbeitsstelle für Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz in Zusammenarbeit mit der Katholischen Glaubensinformation (KGI) mit der Neuauflage ihrer Online-Exerzitien: Täglich neue geistliche Impulse bereiten auf die Advents- und Weihnachtszeit vor.

Ulrike Gerdiken, Referentin bei der Arbeitsstelle für Frauenseelsorge und verantwortliche Koordinatorin der Online-Exerzitien, hat als Autorinnen der Texte in diesem Jahr Claudia Schophuis, Referentin für Frauenseelsorge, und Ursel Isensee, Gemeindereferentin i.R aus dem Erzbistum Hamburg, gewinnen können.

An der erfolgreichen Grundkonzeption von Online-Exerzitien hat sich nichts verändert: Über das Medium Internet und in einem zeitgemäßen Stil sollen Menschen angesprochen werden, die bisher mit den traditionellen Exerzitienangeboten nicht erreicht werden konnten. Der Ablauf der Exerzitien ist dementsprechend einfach: Über einen festen Zeitraum von vier Wochen erscheinen neue Begleittexte.

Falls gewünscht, bekommt jede Teilnehmerin täglich über E-Mail einen kurzen Impuls: ein Gebet, ein Gedanke, ein knapper geistlicher Text oder einfach auch nur eine Frage. Diesen Impuls sollte sie mit in den Tag nehmen und in der Mittagspause, auf dem Nachhauseweg oder bei einer anderen Gelegenheit still bedenken.

Die Anregungen können als Text oder Audio-Datei abgerufen werden. Darüber hinaus wird die Möglichkeit der geistlichen Begleitung während der Exerzitienzeit angeboten. 30 ausgebildete Exerzitienbegleiterinnen, die auf der Webseite vorgestellt werden, stehen hierfür zur Verfügung. Über 20 sind aufgrund der großen Nachfrage bereits ausgebucht.

Jeweils mittwochs und samstags besteht die Möglichkeit, sich in einem Chat oder Forum mit anderen auszutauschen.

Weitere Auskünfte bei Ulrike Gerdiken, Referentin bei der Arbeitsstelle für Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (Kaiser-Friedrich-Straße 9, 53113 Bonn, info@frauenseelsorge.de, Tel.: 0228/2439-411).