„Leuchtendes Beispiel“: Grußwort von Kardinal José Saraiva Martins

| 938 klicks

LINZ, 26. Oktober 2007 (ZENIT.org).- Wir veröffentlichen das Grußwort, das Kardinal José Saraiva Martins, Präfekt der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse, heute bei der Seligsprechungsfeier von Franz Jägerstätter im Linzer Mariendom gesprochen hat.



* * *



Mit großer Freude im Herzen bin ich nach Linz gekommen und es ist mir eine Ehre, im Namen und Auftrag des Heiligen Vaters Papst Benedikt XVI diesen feierlichen Ritus der Seligsprechung des Dieners Gottes Franz Jägerstätter vorzustehen. Ich freue mich ganz besonders, heute einen verheirateten Laien und Familienvater in das Verzeichnis der Seligen einschreiben zu dürfen.

In einer Zeit wie der unseren, ist das Zeugnis des seligen Franz, seines ungebrochenen Mutes und seiner unerschütterlich starken Konsequenz ein leuchtendes Beispiel.

Ich erbitte der Diözese Linz den besonderen Schutz des neuen Seligen, des Märtyrers Franz Jägerstätter, und ich übermittle gerne dem Volk Gottes in dieser Diözese den besonderen Apostolischen Segen des Heiligen Vaters Papst Benedikt XVI. Er gilt zunächst dem hochwürdigsten Hirten dieser Ortskirche, seiner Exzellenz Bischof Ludwig Schwarz, dann allen Priestern und Diakonen, den Ordensleuten und allen Brüdern und Schwestern im Glauben. Dieser Segen begleite Euch auf dem Weg zu der Heiligkeit, zu der wir alle berufen sind.

[Von der Diözese Linz veröffentlichtes Original]