Malteser helfen fast 2.500 Schülern auf Philippinen

Unterrichtsmaterialien und Zelte für den Schulunterricht

Rom, (ZENIT.org) Britta Dörre | 202 klicks

Zwei Monate, nachdem der Taifun Haiyan die Philippinen heimgesucht hatte, wurde am 6. Januar der Schulbetrieb wieder aufgenommen. Dank der Hilfe der Malteser International und der philippinischen Malteser Assoziation war es möglich, den Schulausfall möglichst gering zu halten und die Schüler mit einer Grundausstattung für den Unterricht zu versorgen. Insgesamt 2.473 Schüler auf den Inseln Samar und Hilantagaan erhielten Schultaschen, Stifte und Hefte. Die Schüler sollen wieder einen normalen und regelmäßigen Alltag leben und die traumatischen Erfahrungen des Taifuns langsam vergessen können. Der Unterricht wird zunächst in 40 Zelten stattfinden, die die Malteser zur Verfügung stellen, da die Grund- und weiterführende Schule auf der Insel Hilantagaan vollkommen zerstört sind.