Malteser: Zwei Laster Glück für Bulgarien

Auch Schulen und Kindergärten beteiligen sich an Spenden

Köln, (ZENIT.orgMHD) | 987 klicks

Zum fünften Mal sammelten die Malteser in Erding, Traunstein und Bad Reichenhall Hilfspakete für bedürftige Familien und Heimkinder in Bulgarien. Auch viele Schulen und Kindergärten beteiligten sich an der Aktion und halfen oft sogar beim Einladen. Am 23. Dezember starteten Martin Draheim und Ingo Gössl von den Maltesern am Flughafen München als "Glücksbringer" mit zwei Lkws mit Anhängern. Geladen hatten sie neben den liebevoll gepackten Hilfspaketen auch gespendete Babynahrung und Hygieneartikel der Firmen Hipp und Hartmann sowie gebrauchte Tische und Stühle für eine Schule für hörbehinderte Kinder in Sofia. Überall wo die Glücksbringer hinkamen, eilten fleißige Helfer zum Ausladen herbei und glückliche Kinder öffneten die Päckchen.