Marienmonat Mai: Gesegnete Jungfrau von Guadalupe

La Morenita

| 820 klicks

Rom, 23. Mai 2012 (ZENIT.org). – Im Dezember 1531 erschien Maria dem hl. Juan Diego auf einem Hügel in Tepeyac im Zentrum von Mexiko und hinterließ ein wunderbares Bild auf der Tilma des Juan Diego.„La Morenita“ wurde von Papst Pius XII. zur „Patronin Amerikas“ und von Johannes Paul II. zur „Herrscherin Amerikas“ proklamiert. Seit 1531 wurde ihr die Evangelisierung des amerikanischen Kontinents anvertraut. Das Bildnis zeigt nach allgemeiner Auffassung Maria als Schwangere -der sel. Papst Johannes Paul II. liebte es besonders- und findet häufig auch Verwendung bei Gebeten für die ungeborenen Kinder.

Gebet zur Jungfrau von Guadalupe:

Gesegnete Jungfrau von Guadalupe, ich bitte dich im Namen aller meiner Brüder auf der Welt, uns zu segnen und zu beschützen. Gib uns ein Zeichen deiner Liebe und deiner Güte und erhöre unsere Gebete und Bitten. Jungfrau von Guadalupe, du, die in der himmlischen Erscheinung auf den Hügeln von Tepeyac uns deine Liebe versichert hast, dein Mitleid und deine Hilfe besonders denjenigen, die in Bedrängnis und Not sind. Du hast ihnen versprochen zuzuhören und ihnen in ihren Leiden und uns in unseren Leiden zu helfen. Amen