Mexiko: "Kinder interessieren sich nicht nur für Technik sondern auch für Gott"

Nationaler Kindermissionskongress gestern offiziell in Toluca eröffnet

Rom, (Fides) | 300 klicks

„Wir sind sehr zufrieden, vor allem, was die Bildungsarbeit anbelangt. Dabei sind wir sehr zuversichtlich, denn eine Kirche, die lebendig und sich der eigenen Rolle bewusst ist, ist dies umso mehr, wenn es um Kinder geht, denen wir auch im Rahmen solcher Kongresse eine Glaubensbildung anbieten können. Die pädagogischen Grundlagen solcher Kongresse sind insbesondere für die Arbeit mit Kindern geeignet, denen Gelegenheit zum Austausch über ihre Wünsche und Hoffnungen gegeben werden soll“, so P. Guillermo Alberto Morales Martinez, Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in Mexiko, in einem Kommentar zum XVI. Nationalen Kindermissionskongress (XVI CONIAM). 

„Die Welt der Kinder ist sehr groß, und das Interesse der Kinder beschränkt sich nicht nur auf Technik, sondern sie suchen auch die Beziehung zu Gott. Welche Gelegenheit wäre besser für die Arbeit mit Kindern als die Veranstaltung solcher Kongresse?“, so der Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke.

Der 16. Nationale Kindermissionskongress wurde am gestrigen 30. Januar offiziell von Bischof Francisco Javier Chavolla Ramos von Toluca eröffnet. Dem gemeinsamen Eröffnungsgottesdienst stand der Primas von Mexiko, Kardinal Norberto Rivera Carrera, vor. (CE)

(Quelle: Fides, 31/01/2014)