Msgr. Pietro Parolin unterschreibt zum ersten Mal im Namen des Papstes

Der neue Staatssekretär des Vatikans nun ganz im Amt

Rom, (ZENIT.org) Maike Sternberg-Schmitz | 443 klicks

Die erste Nachricht, die Msgr. Pietro Parolin in seiner Funktion als Staatssekretär des Vatikans im Namen von Papst Franziskus versendet hat, ist eine Solidaritätsbekundung des Pontifex mit der Bevölkerung Australiens, die von verheerenden Bränden betroffen ist. Erzbischof Parolin schreibt in der Nachricht an die australische Bischofskonferenz, der Heilige Vater bete für diejenigen, die ihr Leben verloren hätten, ihre Häuser und ihren Arbeitsplatz, so wie für diejenigen, die an der Löschung der Feuer beteiligt seien. Der Nachricht ist ein päpstlicher Segen beigefügt.

In New South Wales brennen nach Angaben der Behörden die schlimmsten Feuer seit 10 Jahren. Innerhalb von 48 Stunden brannten um Sydney mindestens 80 Häuser ab, und mehr als 30 wurden beschädigt. Schwerpunkt der Brände im Bundesstaat ist die Region um Springfield in den Blue Mountains.