Münchner Monstranz im Bistum Münster

Vorbereitung auf den Nationalen Eucharistischen Kongress

Rom, (ZENIT.org) Britta Dörre | 505 klicks

In Köln wird vom 5. bis zum 9. Juni 2013 der Nationale Eucharistische Kongress stattfinden. Als Vorbereitung auf die Veranstaltung im Sommer reist die „Münchner Monstranz“ durch alle deutschen Bistümer. Die „Münchner Monstranz“ wurde 1960 eigens für den Eucharistischen Weltkongress in München aus einer vergoldeten, mit Edelsteinen besetzten Messingplatte gestaltet. Seit Sonntag, den 7. April, befindet sie sich im Bistum Münster, wo die Gläubigen bis zum 12. April in den fünf Bistumsstädten Münster, Kevelear, Cloppenburg-Bethen, Jever und Wilhemshaven die Gelegenheit zur Anbetung des Allerheiligsten haben.  

Weitere Informationen zu den einzelnen Stationen der „Münchner Monstranz“ im Bistum Münster können dieser Seite entnommen werden.